Vogelschutz mit HEINZLER Netzmontagen GmbH
Für Sauberkeit und Hygiene im Außenbereich

Vogelschutznetze im Außenbereich

Vögel sind für viele der Inbegriff von Freiheit. Für Garten-, Balkon-, und Hausbesitzer sind die geflügelten Tiere allerdings nicht nur mit positiven Assoziationen wie Freiheit und schönem Gesang besetzt. Vögel machen im Außenbereich naturgemäß auch Dreck und zerstören viele Gartenpflanzen und Fassaden. Ob Terrassengrillfeste, Balkonsonnenbäder, Obsternte oder Hausfassaden: Bäume, Dächer und Aufenthaltsbereiche im Außenbereich profitieren im Hinblick auf konservatorische und hygienische Ansprüche von Vogelschutznetzen der HEINZLER Netzmontagen GmbH. Unsere tierfreundlichen Vogelschutznetze schützen Ihren Außenbereich umweltschonend vor ungebetenen Gästen wie z.B. Tauben, Spatzen etc.

Nette Masche: Vogelart bestimmt die Maschenweite

Neben Singvögeln nisten sich speziell unter Dächern, Dachfirsten und Balkonen gerne auch Tauben ein. Anders als Singvögel machen Tauben bekanntermaßen große Mengen an Dreck und sind für ihre Krankheitserreger verschrien. In Aufenthaltsbereichen sollen auch untere freiem Himmel möglichst hygienische Zustände herrschen. Taubenabwehr ist deshalb ein wichtiges Thema für lebenswerte Gärten und Balkone. Bei der Taubenabwehr müssen verwendete Vogelschutznetze andere Kriterien erfüllen als beispielsweise Netze zur Spatzenabwehr. Die Eigenschaften der Maschen entscheiden darüber, welche Vögel durch Vogelnetze ferngehalten werden.
Zur Schwalben- und Spatzenabwehr an Hecken, Dächern, Balkonen oder Bäumen leisten feinmaschige Vogelschutznetze mit einer Maschenweite von 20 Millimetern gute Dienste. Zum Schutz vor Tauben darf es die doppelte Maschenweite sein: 50 Millimeter reichen bei der Taubenabwehr aus. Stare und andere Vögel dieser Größe liegen etwa in der Mitte und erfordern damit Maschenweiten von 28 Millimetern.

Kaufkriterien für Vogelschutznetze: Material, Montage & Maße

Auch noch so viele Netze helfen wenig, wenn das Material, die Montage und die Maße von Vogelschutznetzen nicht stimmen. Das Material bildet das erste Kaufkriterium. Stabile Robustmaterialien versprechen unter erhaltener Formbarkeit Wetter- und Korrosionsfestigkeit. Im Außenbereich wirken Wettereinflüsse wie Sonnenlicht und Feuchtigkeit ununterbrochen auf die Netze ein. Sensible Materialien reißen deshalb nach kürzester Zeit. Reißfeste Netze zur Vogelabwehr bestehen in den meisten Fällen aus Polyethylen, der gerade in Form von feinen Maschen keine optische Beeinträchtigung darstellt. In der feinmaschigen Ausführung sichern PE-Netze schützenswerte Bereiche auf annähernd unsichtbare Art und Weise vor Vögeln. Bei einwirkenden Extremeinflüssen bieten sich dagegen schwer entflammbare Netze aus Sondermaterialien an. Genauso wichtig wie die richtige Größe, Maschenweite und das Material ist die professionelle Montage von Vogelschutznetzen. Bei unfachmännischer Montage fällt Ihnen das Netz bei kleinstem Windaufkommen schlimmstenfalls entgegen, oder wird von gierigen Vögeln einfach vom Befestigungsort gerissen.
Damit Sie sich bei den Vogelschutznetzen für die richtige Ausführungsart entscheiden und Ihre Außenanlagen so auf lange Sicht erfolgreich vor geflügelten Gästen schützen, steht Ihnen HEINZLER Netzmontagen GmbH mit Rat und Tat zur Seite. Wir lösen Ihr Vogelproblem individuell, tierfreundlich und professionell. Jetzt beraten lassen, um im Außenbereich hygienischen und konservatorischen Ansprüchen gerecht zu werden.

Unser bundesweites Kompetenzteam:
Herr Heinzler
Tel.+49 (0)171 - 89 24 909
Frau Braunwarth
Tel.+49 (0)171 - 931 73 73
Herr Mansur
Tel.+49 (0)176 - 10 22 13 50
Herr Karnatz
Tel.+49 (0)176 - 49 77 87 48
Herr Rettinger
Tel.+49 (0)160 – 98 35 82 46
Zentrale
Tel.+49 (0)751 - 56 99 98-0
E-Mail schreiben
Beratung: +49 (0)751 56 99 98-21
Wir sind bundesweit vertreten

Das könnte Sie auch interessieren

Unter anderem Premiumlieferant (projektbezogen) von:

  • BayArena
  • BG Bau
  • Deutsche Bahn